HOME BLOGGER ADVERTISING / PR FAVOURITE BLOGS IMPRESSUM

23 / PERSONAL



Wir sitzen auf dem Boden meiner Küche und zittere am ganzen Körper.
Du hast deine Arme um mich geschlungen und ich weine.
Du weinst auch. Deine Tränen tropfen auf meinen Kapuzenpulli
und meine auf deinen Schuh. Lautes Ausatmen. Erschöpfung.

Ich fange an zu hyperventilieren, ich finde keinen
normalen Atemrhythmus mehr. Mir wird schwindelig, weil der
Schmerz auf meine Brust drückt - mit einem Gewicht von 23 Lastern.
In mir herrscht vollkommene Leere. Merkwürdiges Gefühl, wenn man
das mal am eigenen Leib erfährt - sonst hört man das nur von anderen.
Ich kann mich nicht mehr zusammenreißen.
Die Fassade, hinter der ich mich versteckt habe, bricht zusammen.
Ich kann nicht mehr länger so tun, als wäre mir das alles egal.

Du und ich, das sind Welten. Zwischen uns liegen der Mars,
der Jupiter, der Saturn und alle anderen Planeten. Du bist die Sonne.
Du strahlst, bist wunderschön. Ich bin Pluto. Ein missverstandener
kleiner Planet. Ausgestoßen vom Universum.
Und doch sind wir so gleich. Du bist ich. Ich bin du.

Ich habe Angst davor, mich an deiner heißen Oberfläche
und dem kochenden Kern zu verbrennen und du willst dein Sonnensystem
nicht verlassen, aber ich würde dich so gerne küssen.
WENN ICH DICH DOCH NUR KÜSSEN KÖNNTE.
Aber ich bin nur ein winziger Planet, der sich verbrennen wird.
Und eigentlich macht es keinen Unterschied, denn ich stehe schon in Flammen.





Ich habe wieder angefangen zu schreiben, nachdem ich es eine Weile nicht geschafft habe, meine Gedanken in Worte zu fassen.. Ich denke, das sind immer so Phasen. Manchmal wird man sogar von einem Staubkorn dazu inspiriert seine Gedanken nieder zu schreiben und manchmal sieht man die Welt nur noch in Graustufen. Alles sieht gleich aus und nichts regt die Fantasie an. Naja, das was ihr da oben lesen könnt, ist mein letzter Schreiberguss. Findet ihr sowas gut und würdet sowas gerne öfter lesen?

Aber der Modekram wird natürlich nicht vergessen, haha! Vor einigen Tagen fragte ich euch, welches der 4 Uhrenmodelle von Marc by Marc Jacobs ihr am schönsten findet. Ihr wart euch einig, dass ich mir unbedingt das roségoldene holen sollte. Wie es ganz typisch für mich ist, habe ich dann natürlich NOCH EIN MAL nach Uhrenmodellen geschaut und bin über eines gestolpert, das gar nicht in meiner Collage auftaucht. Der Klassiker eben. Ich musste bei der Bestellung gar nicht lange überlegen und das war für mich das Zeichen, dass ich mich für das richtige Uhrenmodell entschieden habe. Übrigens ein Shoppingtipp, der Gold wert ist: überlegst du zu lange, wegen einem Teil, dann lass es lieber hängen. Fahr nach Hause. Sollte es dir dann immer noch nicht aus dem Kopf gehen, fahr noch mal hin.





Marc by Marc Jacobs Uhrenmodell "MBM3056" via 21 Diamonds (Direktlink)






Kommentare:

  1. Bei Condé Nast z.B. kannst du dich mit Lebenslauf etc. für ein Praktikum bewerben! Bei mir lag es aber auch daran das ich persönliche Kontakte habe :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog!
    Hab dich auf der Seite von hypnotized entdeckt.
    Schau doch mal bei mir vorbei und lass nen Kommentar da. Ich würde mich freuen!

    Allerliebste Grüße

    http://thetivafever.blogspot.de/

    Oder auch bei instagram : tivafever

    AntwortenLöschen
  3. Sehr sehr schön! Gerne mehr davon!
    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde gerne mehr von deinem Geschriebenem lesen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir sehr gut und kann ruhig öfter mal auf deinem Blog auftauchen!:)

    AntwortenLöschen
  6. Du hast einen wirklich schönen Schreibstil - mach weiter so :) Aja und die Uhr finde ich super schön - elegant und schlicht in einem - Toll! :)

    Liebst Aline
    www.fashionzauber.com

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir sehr sehr gut, würde mich freuen, wenn du sowas öfter auf deinem Blog veröffentlichst! :)

    AntwortenLöschen
  8. schön, dass du wieder zeit und muße gefunden hast zu schreiben ^^
    deine uhr sieht toll aus =)

    AntwortenLöschen
  9. Oh oh, der Text spricht mir ja mal gerade so was von aus der Seele!

    LG,
    Nath

    AntwortenLöschen
  10. Schade, dass Du zwei so unterschiedliche Texte/Themen in einen Post packst. Ich liebe kreatives Schreiben und würde dessen Produkte lieber für sich stehend lesen :)
    Also: Mehr davon, ohne Angst, dass deine vielen Leser sich nur für den "Modekram" interessieren! :)
    Viele liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. wow was für ein klasse Text! Ich kenn das mit dem Schreiben. Bei mir kommt das auch so phasenweise und dann hält mich nichts mehr auf :D

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön Lydia. Der Text sowie die Uhr. xo

    AntwortenLöschen
  13. Loving that watch! The diamond detail is great!

    xx
    Giovanna
    www.HeyLoveBlog.com

    AntwortenLöschen
  14. ich mag es, wenn du so schreibst. es ist ja auch ein teil von dir, den du gut und gern auf deinem blog teilen kannst :)

    AntwortenLöschen
  15. Du solltest öfters solche Texte posten - ich mag das total. :)

    AntwortenLöschen
  16. Der Text und auch die Uhr, beides ist wunderschön!!!
    Du kannst wirklich schön schreiben und solltest das auch beibehalten! :)
    Marie.

    AntwortenLöschen
  17. sehr schöner Text, sehr poetisch. I like it!

    AntwortenLöschen
  18. "Und eigentlich macht es keinen Unterschied, denn ich stehe schon in Flammen." WUNDERBAR! Will mehr.

    AntwortenLöschen