HOME BLOGGER ADVERTISING / PR FAVOURITE BLOGS IMPRESSUM

Wohnzimmer 2.0 / INTERIOR

Ich sitze in meiner Küche mit den Füßen auf der Heizung. Es ist September und aus dem Tee vor mir auf dem Tisch steigt der Dampf in die Luft hinauf, die so trocken ist, dass es mich überall juckt. Ich schaue mich um und frage mich, wer hier eigentlich lebt. Ich ganz bestimmt nicht mehr. Die Wände lachen mich aus, die Decke erdrückt mich und ich habe das Gefühl, sie kommt mir immer näher. Die Farben sind irgendwie blass, als ob die Tapeten aus einer anderen Zeit stammen, aber auf keinen Fall aus der heutigen. Das Schwarz nicht mehr Schwarz und das Weiß nicht mehr wirklich Weiß. Während ich durch meine Wohnung streife, fühlt es sich so an, als würde ich gleich über jede einzelne Diele meines Holzbodens stolpern. Die einzige Rettung ist mein Bett, da ist es sicher und die Tür knalle ich schnell hinter mir zu. "Ich kann diese Wohnung nicht mehr sehen!" dachte ich mir. "Es muss verdammt noch mal etwas passieren!" war ein weiterer Gedanke. Ein Monat später. In einem Anfall, in dem sich Wut und Trauer mischten, reiße ich die hässliche Tapete runter, die du für das Wohnzimmer aussuchen durftest. Dann kommt der Winter und die Trägheit, die die kalte Jahreszeit immer bei den Menschen auslöst. Eine kahle, hässliche Wand, die mir jedes Mal entgegen starrt, wenn ich daran vorbei laufe. Irgendwann halte ich die Tür des Wohnzimmers nur noch geschlossen. Jetzt kann ich so langsam wieder mit festem Schritt durch meine Wohnung gehen. Ein weiterer Monat später. Beim Tapezieren bekomme ich Hilfe von meiner Familie, nachdem ich mich endlich getraut habe, um welche zu bitten. Im Frühling dann. Erst jetzt habe ich angefangen das hässliche Grau der Raufasertapete zu streichen. Ja, erst jetzt, fast ein Jahr nach dieser Geschichte, strahlt mein Wohnzimmer wieder in einem Weiß, das weißer nicht sein könnte. Eine neue Couch, neue Beistellmöbel, neue Lampen, neue Farben, neue Vorhänge. Alles neu und das, was für andere nur Möbel und Dekokram ist, das sind meine Retter. Jetzt will ich hier so schnell nicht mehr ausziehen.


Ja, eine kleine Anekdote aus meinem Leben die meine derzeitige Situation perfekt beschreibt. Wer mich auf Twitter oder Instagram verfolgt, der wird mitbekommen haben, dass ich in den letzten Wochen eigentlich fast jeden Tag irgendwas streiche, lackiere, zusammenbaue oder umdekoriere damit alles wieder perfekt ist. Mit dem Frühling kommt auch der Frühjahrsputz und die Renovierung meines, schon so lange verhasstem, Wohnzimmers. Es muss zwar nicht nur das Wohnzimmer dran glauben, denn auch alle anderen Räume werden einer Generalüberholung unterzogen und unnötiger Kram wird rausgeworfen, aber derzeit ist das Wohnzimmer mein liebstes Projekt, in das ich die meiste Zeit investiere...

Das Wohnzimmer war vorher in eher gedeckten Farben gehalten und die Möbel waren größtenteils Weiß, allerdings gab es keine klare Linie. Das hat mir gefehlt. Ein neues Sofa musste her, die Wände sind nun alle weiß, ebenso wie die Fußleisten. Die Möbel sind, im Kontrast zu der weißen Wand, sehr dunkel gehalten und werden mit bunten und auffälligen Deko-Accessoires aufgepeppt. Ich hatte irgendwie sofort ein Bild von dem Stil des ganzen Zimmers im Kopf als ich meine Couch zusammen mit einem Freund abholte.

Also los ging es...



IKEA Shopping gehört natürlich dazu / Ich glaube letzten Monat habe ich mehr Geld für Farbe, Pinsel, Kreppband, Abdeckplane und sonstiges Werkzeug ausgegeben als für alles andere... / Ich habe eine Vitrine, die mir die Oma meiner beste Freundin überlassen hat, restauriert und habe dabei entdeckt, wie viel Spaß mir das bereitet... / Meine Kater sind mir dabei allerdings keine große Hilfe gewesen, da sie in Farbe getapsts sind und mit ihren Pfoten überall Abdrücke hinterlassen haben :D

Und als dann das Grundgerüst stand ging es daran, mir Inspirationen zu holen und mir fehlten auch noch einige Möbel... Dabei habe ich mal wieder viel auf eBay und eBay Kleinanzeigen gestöbert und dank der neuen Funktion von eBay, mit der man nun Kollektionen erstellen kann, kann man seine Lieblingsprodukte direkt nach Themen kategorisieren. Natürlich habe ich auch eine Kollektion mit dem Namen Wohnzimmerliebe auf der einige Produkte sind, die noch in mein Wohnzimmer müssen, damit es perfekt wird! :) Wie das Wohnzimmer letztendlich aussehen wird, weiß ich selbst noch nicht genau. Das wird sich im Laufe der nächsten Wochen zeigen und natürlich teile ich das Ergebnis mit euch!


Meine Kollektion Wohnzimmerliebe auf eBay, dort findet ihr alle Produkte auf diesem Bild! Ganz besonders bin ich übrigens in den Teppich verliebt, in den Beistelltisch von hay und in die Bilderrahmen, die die perfekte Größe für Schallplatten haben!


Übrigens bekommt nicht nur meine Wohnung einen neuen Anstrich, auch mein Blog wird bald ein neues Design bekommen. Alles neu macht der Frühling. Das wird aber nicht in die Richtung Schwarz&Weiß gehen (so wie mein Wohnzimmer offensichtlich), sondern für meine Verhältnisse ziemlich bunt sein!




1 Kommentar:

  1. Ich bin ja sowas von gespannt wie dein Wohnzimmer aussieht!!! Hört sich erstmal ganz schick an ;)
    Ich liebe es ja jetzt schon durch Ikea zu laufen und in Gedanken mein eigenes Wohnzimmer einzurichten… das, das und das muss da alles rein!! :D

    AntwortenLöschen