HOME BLOGGER ADVERTISING / PR FAVOURITE BLOGS IMPRESSUM

Guess who's back?! / RANDOM

Hey Leute,
ich möchte mich gar nicht dafür entschuldigen, dass es hier etwas länger ziemlich ruhig war. Der Grund warum es hier so ruhig war, ist aber ganz einfach: ich musste erst mal wieder entscheiden und herausfinden, wo ich mich in dieser ganzen Bloggerwelt positionieren will.

Täglich habe ich mich auf Instagram, Twitter und anderen Blogs herum getrieben und die scheinbar perfekten Leben anderer Mädchen bewundert. Ich habe ihre Disziplin bewundert, mit der sie ein Bild schaffen, durch das man glaubt, dass sie dieses perfekte Leben auch wirklich führen. Ich selbst muss eigentlich wissen, dass es meistens ja nicht so ist und, dass Blogger absolute Genies im Inszenieren sind. Aber dennoch habe ich mich zwischen all diesen perfekten Körpern, umfangreichen und hypergesunden Frühstücksarrangements und den tadellos aufgeräumten Wohnungen irgendwie nicht wohl gefühlt. Bis ich auf die Idee gekommen bin, dass ich mich ja gar nicht diesem Bild anschließen muss.

Ich bin für Staub auf dem Fernseher, weil ich lieber eine halbe Stunde länger mit meinen Katern im Bett liegen bleiben will. Ich bin für stehen gelassenes Geschirr, weil gerade das Telefon klingelt und die Mama wissen will, wie es mir geht. Ich bin für faule Film-Nachmittage, weil ich gerade einfach mal keine Lust habe, staubzusaugen oder meine lackierten Nägel auf Instagram zu zeigen. Ich bin einfach dafür, dass wir alle ein bisschen mehr unperfekt sein dürfen.

Das heißt natürlich nicht, dass wir nicht mehr unser tolles Frühstück mit den leckeren Blaubeeren posten dürfen oder nicht mehr zeigen sollen, was wir uns vor Kurzem bei ZARA gekauft haben. Das heißt auch nicht, dass wir keine Katzenbilder und Einrichtungsfotos mehr posten dürfen, auf denen alles ganz ordentlich aussieht. Das heißt nur, dass wir etwas realistischer an das Ganze ran gehen dürfen und auch sollten. Und so möchte ich meinen Blog fortführen. Und das Ganze auch mit einem neuen Design, das in den kommenden Tagen (vielleicht auch schon heute) online gehen wird :)

Und hier ein paar Instagram-Eindrücke aus der letzten Zeit :) In der Zwischenzeit war ich nämlich in Paris und in Amsterdam und auch sonst sind einige schöne Bilder entstanden :)


Der Ausblick aus unserem Hotelzimmer in Paris Ende April, kurz nach meinem Geburtstag und dann durfte ich Erinnerungen an meine Kindheit wach küssen lassen, als ich unter diesem Koloss aus Stahl stand.


Natürlich durfte auch ein Besuch im Louvre nicht fehlen und ich war einfach absolut fasziniert... ich hätte mich am liebsten das ganze Wochenende darin herum getrieben, aber leider hatten wir nur drei Tage Zeit. Wir haben es uns auch nicht entgehen lassen einen kleinen Markt bzw. Flohmarkt zu besuchen, auf dem ich kleine Schätze für meine Wohnung gefunden habe :)


Es ist natürlich ein absolutes Muss bei Ladurée vorbei zu schauen und ich konnte auch an allen drei Tagen nicht an diesen kleinen süßen Dingern vorbei gehen :)


Angesteckt von dem einkehrenden Frühling im April mussten auch bunte Blumen her, eine meiner liebsten Arten: Ranunkeln.


Genauso farbenfroh ist eines meiner neuen Lieblingsteile: eine Tasche von ZARA, die ich von meinem Freund zum Geburtstag geschenkt bekommen habe und die ich zu fast allem kombiniere :)


Und auch in meiner Gefühlswelt ist der Frühling auch angekommen....


Meine absoluten Favoriten unter den Beautyprodukten - habt ihr Lust auf einen Post dazu? :) Außerdem ist eine weitere Tasche bei mir eingezogen, eine von Radley, mehr dazu gibt es bald in einem separaten Post :)


Anfang Juni ging es dann mit meinem Freund nach Amsterdam. Ich muss sagen, dass ich mich unglaublich in diese Stadt verliebt habe und die Zeit dort unglaublich genossen habe. So sehr, dass wir sogar einen Tag länger geblieben sind und nächstes Jahr auf jeden Fall noch mal hin wollen.


Das Wetter war wundervoll und ich habe mich sehr wohl gefühlt während wir durch die Straßen gelaufen sind... die besten Pancakes gibt es übrigens bei Pancake! Es gibt mehrere Filialen, wir waren aber in der in der Berenstraat 38. Wir mussten etwas anstehen, weil es ein kleines Lädchen ist, aber die Nähe zu den Grachten und die inspirierenden Läden sind toll!


Ein typischer Amsterdam-Shot musste natürlich auch gepostet werden und einige meiner Mitbringsel natürlich ebenso...


Passend zu unserem gebuchten Mallorca-Urlaub für den September landete in meinem Briefkasten ein toller Bikini von Triangl* (und ein Unterwäsche-Set mit gleichem Schnitt in weiß ♥)... Ich freue mich schon darauf, damit am Strand zu liegen und eine Woche lang nichts zu tun!


Zum Schluss gibt es ein After-Run-Selfie und mein derzeitiges Lieblingsfrühstück: Naturjoghurt, Müsli, Heidelbeeren und Honig. Ich will ja auch gut aussehen am Strand :D

Ich hoffe, einige unter euch, freuen sich darauf mal wieder etwas mehr von mir zu hören. Ansonsten kann man mir immer noch auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen :)





Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder schreibst!

    AntwortenLöschen
  2. ach quatsch. es muss nicht alles perfekt sein. stell dir mal vor es wäre so. das wäre doch total langweilig. außerdem ich hab auch keine lust für einen post 2 tage zu brauchen. ich glaube das können nur blogger, die vom bloggen leben.

    ♥♥♥
    lg,
    Majka

    AntwortenLöschen
  3. Und genau das mag ich an dir :) Du bist ehrlich und so, wie die meisten insgeheim sind.
    In Amsterdam habe ich mich letzten Oktober auch erneut verliebt, die süßen Straßen, der lockere Umgang…wir haben damals ganz abenteuerlich auf einem Hausboot übernachtet, während Sturm Christian Bäume und Straßenschilder ausgewickelt hat :-D

    AntwortenLöschen
  4. Gefällt mir wirklich sehr, dass du wieder da bist und vor allem, dass du SO wieder da bist! Unperfekt zu sein ist nämlich echt perfekt! :D

    AntwortenLöschen
  5. Dein Ansatz ist "perfekt" und ich freue mich schon auf unperfekte Eindrücke aus deinem Leben ;))

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Post ist echt wunderwunderschön!
    Ich verstehe dich vollkommen und denke auch in letzter Zeit darüber nach. Sieht man diese Bilder will man es genauso machen, aber ist man erst in dieser Schiene drin, dann bemerkt man, dass sich gar nichts am Leben ändert - es ist einfach mehr Schein als Sein und macht nur noch viel Stress.
    Was ist das auch für ein Leben wenn man nur an seine Fingernägel, Shoppen und die perfekten Instagrambilder denkt???

    Du hast mir da echt einen weiteren Anstoß gegeben. Die Bloggerwelt sollte echt mal wieder menschlicher werden :)

    Liebe Grüße, Ana ♥

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass Du wieder da bist.

    AntwortenLöschen
  8. sehr wahrer Text! Habe auch eine ganze Weile aus ähnlichen Gründen nichts gebloggt, mich jetzt aber doch auch dafür entschieden :)
    Ich liebe deine Fotos, besonders die Amsterdam-Bilder sind so unglaublich schön x

    AntwortenLöschen
  9. Echt toller Post! Dein Text hat einen zum Nachdenken gebracht und mich sehr gerührt. Die Bilder sind auch alle sehr schön und ich finde sie perfekt. So und nicht anders! :))
    http://sommerlaune.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Toller Post! Freut mich, dass man bald wieder mehr von dir sieht :) <3

    AntwortenLöschen
  11. Den Text kann ich so unterschreiben. Oft blendet man aus, dass hinter der perfekten Fassade auch mal was schief laufen kann, wie in letzter Zeit auch einige Blogger offen gelegt haben.

    Deine Bilder aus Amsterdam sind herzig. Sieht so aus, als hattest du eine tolle Zeit :)

    AntwortenLöschen
  12. Schön, dass du mal wieder was von dir hören lässt! Bin schon gespannt, was hier ab jetzt so passiert :) Freue mich!

    AntwortenLöschen
  13. Oh jaaa. freue mich, dass du wieder da bist!!!

    AntwortenLöschen
  14. Da hast du recht, man muss nicht perfekt sein und um einen herum muss nicht alles perfekt sein. Wobei ich sagen muss, staub auf dem Fernseher nervt mich echt :)

    AntwortenLöschen
  15. Deine Fotos untergraben deinen kompletten Text vorher, nur mal so^^

    AntwortenLöschen